8 | Zwei Räume verbinden

Einen Durchgang erstellen

Eine Quake 3 Map besteht größtenteils aus den Brushes, aus denen wir in den vorigen Tutorials einen simplen Raum gebaut haben. Freie Stellen schneidet man nicht heraus, man lässt sie frei. Ein Fenster ist also kein Loch, sondern besteht aus Brushes, die so gesetzt wurden, dass sie um einen Freiraum herumgehen.

Um ein Gefühl dafür zu kriegen, fangen wir einfach mal ganz von vorne mit einem neuen Level an. Erstellt zuerst einen simplen Brush mit den Maßen 512x320x16 (BxLxH). Das gibt eine längliche, flache Platte, die uns als Boden dient (ich habe schon mal einen Playerspawn gesetzt und den Brush mit der Caulk Textur belegt):

An den kurzen Seiten des Bodens wollen wir zwei Wände anbringen. Diese Wände sollen aber nicht auf dem Boden stehen, sondern nur an ihm anliegen, damit keine Fläche des Bodens verloren geht. Genau so, wie wir das schon im „Ein erster Raum“ Tutorial gemacht haben. Die Dicke der Wände entspricht der des Bodens: 16 Units. Sie sollen 192 Units hoch sein. Zuerst ein Bild aus dem 3D Viewport, dann eins aus dem 2D Viewport:

Die roten Kästchen zeigen es nochmal: setzt die Wände neben den Boden, nicht auf ihn. Denn sonst nehmen wir etwas von der Größe des Bodens und haben nicht mehr die ursprüngliche Größe als Lauffläche zur Verfügung.

Wenn ihr das erledigt habt, kopiert ihr mit der [LEERTASTE] eine der beiden Wände, dreht sie um 90° mit Hilfe der Z-Achsen Rotation und passt zum Schluss die Länge so an, dass die dritte Wand genau zwischen den beiden anderen sitzt:

Die Texturen, die ich für Boden und Wände genommen habe, heißen base/base_floor/clang_floor und base_wall/patch10_beatup2.

Wenn ihr fertig seid, seht euch folgenden Screenshot an:

Darauf habe ich die drei Wände und den Boden kopiert und zweimal gedreht (alternativ könnt ihr auch die Y-Achsen Spiegelung verwenden, das ist der Button mit diesem Symbol: Y|Y. An welcher Achse ihr spiegeln müsst, könnt ihr oben links in den 2D Viewports sehen. Dort sind in rot, blau und grün die einzelnen Achsen in den jeweiligen Viewports angegeben). Zwischen den beiden Raumstücken habe ich einen kleinen Steg mit den Maßen 128x192x16 erstellt.

Jetzt fehlen uns noch die Decken und ein paar Seitenwände. Fangen wir mit den Seitenwänden an. Da wir den kleinen Steg als Durchgang benutzen wollen, müssen wir bei den großen Räumen dort Platz lassen und die Wände drumherum bauen:

Um wenigstens etwas Abwechslung in diese kleine Übungsmap zu bringen, werden wir den Durchgang nicht genau so hoch wie die Wände machen. Er wird nur 128 Units hoch sein. Um das zu bewerkstelligen, habe ich zwischen den beiden Wandstücken über dem Steg einen Brush erstellt, der genauso dick wie die Wände ist. Er hat 128x16x64 Units (von oben gesehen). Ich habe die beiden Wände und den neuen Brush markiert, damit man sie besser sieht.

Das macht ihr dann auf beiden Seiten. Jetzt müssen wir in diesem kleinen Gang noch Wände und eine Decke einziehen. Das machen wir wie gehabt so, dass die Wände neben dem Gang sind, und nicht darauf. Bei der Decke sieht es nicht anders aus: sie liegt mit ihrer Unterseite auf dem Gang auf, um uns keinen Raum von unserer 128×128 Units großen Türöffnung wegzunehmen.

Zu guter Letzt fehlen uns noch die Decken in den großen Räumen. Dafür können wir wieder die Fußböden nehmen, diese kopieren und nach oben verschieben. Dann noch Texturen für die Oberflächen und wir sind auch schon fertig.

Wer sich nicht ganz sicher ist, ob er auch wirklich mitgekommen ist, kann sich die Tutorialmap im Anhang herunterladen. Kopiert sie aus dem ZIP Archiv in den Ordner Quake III Arena\baseq3\maps. Sie kann ganz normal mit dem Radiant geöffnet werden.

Download der Tutorialmap (q3tutorial08.zip)

Dieser Beitrag wurde unter Tutorials abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s