13 | Das Clipping Tool

Was macht das Clipping Tool?

Mit dem Clipping Tool könnt ihr Teile von Brushes abschneiden oder Brushes in mehrere Teile zerlegen. Ich möchte für dieses Tutorial eine frische, leere Map verwenden, da wir für die neue Funktion keine ganze Map als Grundlage brauchen.

Clipping mit zwei Punkten

Wir erstellen einen neuen Brush, der 128 Units breit und lang ist. Die Höhe ist egal. Sucht dann oben in der Funktionsleiste den kleinen Button, auf dem QE steht, rechts daneben ist ein Button mit drei blauen Punkten und drei Linien. Haltet ihr die Maus darüber, lest ihr Clipper (X).

QE, der Standard Resize Modus, wird bei euch aktiviert sein. Klickt auf den Button für den Clipper. Zwischen dem normalen Resize Modus und dem Clipping Modus könnt ihr auch mit der [X] Taste umschalten. Wir wollen jetzt unseren Brush zersägen.

Auf dem folgenden Bild seht ihr eine kleine 1 und eine 2. Das sind unsere Markierungen, an denen das Clipping Tool schneidet. Ich habe sie bereits gesetzt. Ihr könnt das tun, indem ihr zuerst mit der LMT an die Stelle klickt, an der bei mir die kleine 1 ist. Die 1 erscheint dann auch bei euch. Klickt dann an die Stelle, an der ihr die 2 seht.

Das Clipping Tool entfernt immer den Teil eines oder mehrerer Brushes, der links von der Linie von 1 nach 2 liegt. Im Bild oben verschwindet also der kleinere Teil auf der linken Seite. Hätte ich die Punkte in umgekehrter Reihenfolge gesetzt, würde die rechte Seite des Brushes entfernt werden.

Ihr könnt [STRG]+[ENTER] drücken, um die Seite, die gelöscht werden soll, zu wechseln. Oder ihr setzt die Punkte bereits in umgekehrter Reihenfolge. Drückt ihr [ENTER], wird die gewählte Seite entfernt.
Um den Clipping Modus zu verlassen, drückt ihr erneut [X].

Teilen statt schneiden

Ihr müsst Brushes nicht unbedingt abschneiden, sie lassen sich auch in zwei Teile spalten. Dafür müsst ihr lediglich [SHIFT]+[ENTER] (anstatt nur [ENTER]) drücken, dann behaltet ihr die andere Hälfte.

Clipping mit drei Punkten

Komplizierter ist das Clipping in drei Dimensionen. Bisher habt ihr nur einen einfachen Schnitt in zwei Dimensionen gemacht, von A nach B. Jetzt wollen wir aber einen diagonal gekippten Schnitt machen, um eine Ecke von einem Würfel abzutrennen.
Hier unser Würfel, ich habe die Ecke bereits entfernt, um zu verdeutlichen, wo sie später fehlen soll:

Zuerst erstellt ihr einen Würfel mit 128 Units in alle drei Richtungen. Seht euch den Würfel im Top Viewport an und setzt die Markierungen von 1 bis 3 dort so wie im nächsten Bild. Drückt noch nicht [ENTER] oder sonst irgend etwas anderes.

Jetzt schaut ihr euch den Würfel im Front Viewport (unten links) an. Alle drei Markierungen liegen auf einer Höhe. Wenn ihr die LMT auf einer der Markierungen gedrückt haltet, könnt ihr sie nachträglich verschieben. Zwei Markierungen liegen übereinander, nämlich 2 und 3. Wenn so etwas passiert, zieht ihr die Markierung mit der niedrigsten Nummer automatisch zuerst weg, die andere bleibt liegen. Das macht ihr, bis ihr die Stellung auf folgendem Bild habt:

Die drei Punkte bilden zusammen ein Dreieck und somit auch eine Ebene, die frei im Raum schwebt. Die Punkte geben dabei nur die Ausrichtung an, die Ebene selbst ist unendlich groß. Alle ausgewählten Brushes, die von dieser Ebene berührt werden, werden beim Bestätigen des Vorgangs zerschnitten.

Je nachdem, ob die Reihenfolge der Zahlen im Uhrzeigersinn oder gegen den Uhrzeigersinn verläuft, wir der Radiant entweder die Ecke löschen wollen oder den Brush, sodass nur die Ecke übrig bleibt. Was er vor hat, erkennt ihr an der blau markierten Schneidefläche. Alles, was auf der blauen Schneidefläche liegt, wird entfernt. Zeigt die Schneidefläche einmal genau in die falsche Richtung, kann man die Seiten wie gehabt mit [STRG]+[ENTER] vertauschen. So muss es aussehen:

Noch ein Druck auf [ENTER] und die Ecke ist ab. Wenn ihr euch nicht sicher seid oder nicht ewig lange suchen wollt, welcher Teil denn jetzt entfernt wird, drückt einfach [SHIFT]+[ENTER], um den Brush in zwei Teile zu zerschneiden. Den ungewünschten Teil könnt ihr dann immer noch manuell löschen.

Mit beiden Clippingarten zusammen kann man z.B. sowas hier bauen:

Dieser Beitrag wurde unter Tutorials abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s